Florian Wirtz träumt von WM-Debüt in Katar

Sportinformationsdienst
27.11.2021 - 08:27 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Jung-Nationalspieler Florian Wirtz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen träumt von seiner WM-Premiere für die deutsche Nationalmannschaft im kommenden Winter in Katar. "Das ist einer der größten Träume, die ich früher hatte und immer noch habe, weil ich es noch nicht erlebt habe", sagte Wirtz der Nachrichtenagentur AFP.

Bei einer WM für Deutschland zu spielen, wäre "schon ein Highlight in meiner Karriere. Deswegen werde ich alles dafür tun, dabei zu sein", sagte der U21-Europameister, der bislang viermal das Trikot der A-Nationalmannschaft trug. "Es ist eine große Ehre, dass ich dort spielen darf und schon spielen durfte. Ich hoffe, dass ich noch ein paar Spiele bekomme", sagte Wirtz. Es mache "unheimlich Spaß, mit den Jungs dort zu spielen. Wenn man sich anschaut, was die schon erreicht haben".

Nicht nur dafür gibt Wirtz "in jedem Spiel mein Bestes. Dass ich Tore schießen und vorlegen kann, freut mich natürlich. Aber am Ende geht es mir immer darum, dass wir gewinnen", sagte der 18-Jährige über seiner wichtigen Rolle als Denker und Lenker bei der Werkself.

Vor allem vom neuen Bayer-Trainer Gerardo Seoane schwärmt der Mittelfeldspieler in höchsten Tönen. "Er hat mich menschlich weitergebracht und mich als Führungsperson in der Mannschaft gefördert. Zudem gibt er mir fußballerisch viele Freiheiten", sagte Wirtz über den Schweizer.

Auch das große Ziel Meisterschaft hat Wirtz noch nicht abgeschrieben. Rekordmeister und Dominator Bayern München zu stürzen, sei nicht "unrealistisch. Jede gute Mannschaft in der Bundesliga hat die Chance, die Schale zu gewinnen. Wir haben unseren Traum noch nicht ganz aufgegeben in dieser Saison", meinte Wirtz: "Wir werden weiter versuchen, in den nächsten Spielen immer drei Punkte zu holen. Wir müssen abwarten, ob die anderen patzen, aber wir müssen auf uns schauen und unsere Punkte sammeln."

Nationalmannschaft