Ancelotti sieht Real als letzte Trainerstation

Sportinformationsdienst
13.08.2022 - 19:50 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

sid/aceabfaedadffbbfeabcaef
Foto: AFP/SID/THOMAS COEX

Der italienische Fußball-Star-Trainer Carlo Ancelotti sieht den Champions-League-Sieger Real Madrid als letzte Station seiner Karriere an. "Diese Etappe bei Real wird das Ende meiner Laufbahn. Danach mache ich Schluss", sagte der frühere Bayern-Trainer im Interview mit der römischen Tageszeitung Il Messaggero.

Für ihn gebe es dann schließlich nichts Höheres mehr zu erreichen, sagte der 63-Jährige: "Real ist das Maximum im Fußball. Es hat Sinn, nach dieser Erfahrung Schluss zu machen."

Die Leidenschaft treibe ihn an, "auch wenn sich mit der Zeit einiges geändert hat. Bis vor einigen Jahren hatte ich technisch-taktische Prioritäten. Jetzt bin ich von den menschlichen Beziehungen, von der Menschenkenntnis, vom Dialog mit den neuen Generationen fasziniert".

Nach einer großen Spielerkarriere hat er mit dem AC Mailand und mit Real die Champions League gewonnen, den FC Chelsea, Bayern München und Paris St. Germain führte er zu nationalen Meisterehren. Sein Vertrag in Madrid besitzt Gültigkeit bis 2024.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys