Düsseldorf feiert ersten Heimsieg

Sportinformationsdienst
23.10.2021 - 15:28 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Fortuna Düsseldorf hat im fünften Anlauf den ersten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer bezwang den Karlsruher SC mit 3:1 (1:1) und verliert die Aufstiegsplätze damit zumindest nicht ganz aus den Augen.

Ein Eigentor von Philip Heise (9.) brachte die Gastgeber in Führung, Marvin Wanitzek (22.) glich aus. Nach dem Wechsel machten Christoph Klarer (51.) und Khaled Narey (62.) den ersehnten Heimsieg klar.

Die Gastgeber begannen vor 22.458 Zuschauern stark. Nach einem Ballverlust des KSC stürmte Kristoffer Peterson auf das Tor der Gäste zu, seinen Querpass lenkte Heise ins eigene Tor. Sechs Minuten später scheiterte Peterson an Torhüter Markus Kuster.

Die Gästen taten sich schwer, glichen aber mit ihrer ersten Offensivaktion aus. Wanitzeks Schuss wurde für Torhüter Florian Kastenmeier unhaltbar abgefälscht. Der Treffer verlieh den Gästen deutlich mehr Sicherheit. Der KSC hatte nun mehr Kontrolle und noch vor der Pause die Chance zur Führung. Philipp Hofmann scheiterte nach einer verunglückten Rückgabe von Matthias Zimmermann aber an Kastenmeier (39.).

Nach der Pause übernahm wieder die Fortuna das Kommando. Klarer traf kurios zur erneuten Führung, vorher war der Ball mehrfach durch den KSC-Strafraum und an Latte und Pfosten geflippert. Narey erhöhte nach einem starken Konter.

2.Bundesliga