Kinder aus der Ukraine eifern Gladbachs Profis nach

Sportinformationsdienst
16.05.2022 - 17:21 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Borussia Mönchengladbach hat 72 Kindern aus der Ukraine einige unbeschwerte Momente ermöglicht. Die Nachwuchskicker, die vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen sind, nahmen am Samstag am Training der "FohlenFußballschule" teil und schauten sich anschließend im Stadion den 5:1-Sieg der Bundesliga-Mannschaft der Borussia gegen die TSG Hoffenheim an. 

Ralf Inderdohnen, Bereichsleiter FohlenFußballschule, sprach nach der von Porsche und dem Verein "Helfende Hände" unterstützten Aktion von einer "großen Begeisterung" bei den Teilnehmern.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Bundesliga