"Gefühlt wie ein Aussätziger": Derby-Ärger um Ex-Bremer Wiese

Sportinformationsdienst
19.09.2021 - 14:01 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Aufreger am Rande des Nordderbys: Werder Bremen hat den früheren Fußball-Nationaltorwart Tim Wiese nach dem Prestigeduell gegen den Hamburger SV (0:2) offenbar des Weserstadions verwiesen. Wie die Bild-Zeitung am Sonntag berichtete, habe Wiese beim Besuch der Loge eines Freundes ein entsprechendes VIP-Bändchen gefehlt. Es soll zu Wortgefechten und einem kleinen Gerangel gekommen sein, bevor der Ex-Werder-Profi das Stadion verlassen musste.

"Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger!", sagte Wiese der Bild. Der langjährige Fußballprofi spielte zwischen 2005 und 2012 für Bremen.

Bundesliga