Geldstrafen für Frankfurt und Kiel

Sportinformationsdienst
18.10.2022 - 14:10 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Eintracht Frankfurt muss in die Tasche greifen
Eintracht Frankfurt muss in die Tasche greifen - Foto: AFP/SID/NICOLAS TUCAT

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt und Zweitligist Holstein Kiel müssen Strafen bezahlen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt muss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen 69.600 Euro Strafe zahlen. Ein Drittel davon kann der Verein für sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Maßnahmen verwenden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sanktionierte damit Vorkommnisse rund um das Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen Bayern München Anfang August.

Auch Holstein Kiel wurde wegen des Fehlverhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe belegt. Der Zweitligist muss 34.200 Euro zahlen, wovon 11.400 Euro für sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Maßnahmen verwendet werden können.