Richter nach Tumor-OP zurück im Mannschaftstraining

Sportinformationsdienst
09.08.2022 - 16:04 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

sid/cdefaabfbcbdedc
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Offensivspieler Marco Richter vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ist nach seiner Hodentumor-Operation ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Am Dienstag absolvierte der 24-Jährige erstmals nach dem erfolgreichen Eingriff wieder eine Einheit mit dem Team. 

Mitte Juni war der Tumor bei einer urologischen Untersuchung diagnostiziert worden. Bereits zwei Wochen später hatte Richter wieder mit dem Lauftraining begonnen, eine Chemotherapie konnte vermieden werden. Wann er wieder in den Pflichtspielbetrieb zurückkehren kann, ist offen, ein Einsatz im ersten Hertha-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt dürfte zu früh kommen.

Bereits am vergangenen Mittwoch hatte Abwehrspieler Timo Baumgartl vom Stadtrivalen Union Berlin sein Trainingscomeback gegeben. Beim 26-Jährigen war ebenfalls ein Tumor am Hoden diagnostiziert worden, daraufhin unterzog er sich einer Chemotherapie. Dies muss auch Sebastien Haller von Borussia Dortmund.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys