FC Barcelona

Das veränderte Ronald Koeman bei Barça

La Liga-Redaktion
Mittwoch, 09.09.2020
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Neue Besen kehren gut, heißt ein altbekanntes Sprichwort. Das hofft auch der FC Barcelona, der sich für Ronald Koeman als neuen Cheftrainer entschieden hat. Der Niederländer nahm vorderhand in der Trainingsgestaltung einige Änderungen vor.

Einige Stars hatten sich gegen Ende der Zusammenarbeit mit Quique Setien über dessen laxe Trainingseinheiten beschwert. Ronald Koeman entschied qua Neutrainer-Amt, die Zügel merklich anzuziehen.

Laut MARCA lässt der Niederländer seine Mannschaft so trainieren, als hinge ihr Leben davon ab. Außerdem setzte Koeman neue Trainingszeiten an, lässt jetzt statt einer Stunde gar 90 Minuten üben.

Der 57-Jährige hat sich mit seinen Maßnahmen offenbar Respekt verschafft, in der Umkleide soll bereits die Rede von "Sergeant Koeman" sein. Überdies wurde festgelegt, dass alle Spieler bereits eine Stunde vor Beginn auf dem Trainingsgelände zu erscheinen haben.

Am Sonntag darf Koemans Mannschaft das erste Mal zeigen, inwieweit die Umstellungen gegriffen haben. Dann startet Barça mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Elche in die neue Saison.