Finanzieller Streit zwischen Neymar und Barca beigelegt

Sportinformationsdienst
26.07.2021 - 14:08 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/CARL DE SOUZA

Superstar Neymar und der spanische Fußball-Spitzenklub FC Barcelona haben ihren finanziellen Streit "einvernehmlich" beigelegt. Das teilte der Klub am Montag mit.

Zwischen Barca und dem Brasilianer waren seit dessen 222 Millionen Euro teuren Wechsel zum französischen Meister Paris St. Germain 2017 mehrere Verfahren anhängig. Dabei ging es unter anderem um millionenschwere Bonuszahlungen. Ob und in welcher Höhe der Klub Neymar nun womöglich entschädigen musste, wurde nicht bekannt.

Primera Division