Italien: CR7 verhindert Juve-Niederlage - Inter auf Titelkurs

Sportinformationsdienst
04.04.2021 - 00:45 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Ein Kopfballtreffer von Superstar Cristiano Ronaldo (81.) hat Italiens Fußball-Rekordchampion Juventus Turin vor einer neuerlichen Pleite in der Serie A bewahrt. Der fünfmalige Weltfußballer traf zum 2:2 (1:1)-Endstand im Stadtderby beim FC Turin. Zuletzt hatte es für die Alte Dame ein 0:1 gegen Abstiegskandidat Benevento Calcio gegeben. 

Federico Chiesa (13.) hatte Juve zwar in Führung gebracht, doch der Paraguayer Antonio Sanabria (27./46.) sorgte mit einem Doppelpack für die zwischenzeitliche Wende.

Auf Titelkurs steuert Inter Mailand, das am Abend durch ein 1:0 (1:0) beim FC Bologna den Vorsprung auf Stadtrivale AC Mailand auf acht Punkte vergrößerte und zudem ein Spiel weniger bestritten hat. Sturmtank Romelu Lukaku (31.) war mit seinem 20. Saisontor für die Nerazzurri erfolgreich. 

Milan mit Torjäger Zlatan Ibrahimovic hatte zuvor im Kampf um den Scudetto zwei weitere Punkte liegen lassen. Im Heimspiel gegen Sampdoria Genua kamen die Lombarden über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus.

Atalanta Bergamo mit Nationalspieler Robin Gosens in der Start-Elf feierte derweil durch ein 3:2 (2:1) gegen Udinese Calcio den dritten Sieg in Folge und bleibt auf Tuchfühlung zur Spitze. Luis Muriel (19./43.) und Duvan Zapata (61.) schossen die Bergamo-Tore, Gosens wurde nach den ersten 45 Minuten ausgewechselt.

Fabio Quagliarella hatte Sampdoria in Führung gebracht (57.), zwei Minuten später sah Genuas Adrien Silva die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Der Norweger Jens Hauge (87.) rettete Milan wenigstens noch einen Punkt.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Serie A

Video zum Thema