Fussball

Juventus nimmt Alternative für Matthijs de Ligt ins Visier

Juventus Turin nimmt Medienberichten zufolge Nikola Milenkovic (21) von Ligarivale AC Florenz ins Visier.

Wie die italienische Sporttageszeitung TUTTOSPORT berichtet, befürchten die Bianconeri ihren Wunsch-Neuzugang für die Innenverteidigung, Matthijs de Ligt, nicht zu bekommen.

Der Mannschaftskapitän von Ajax Amsterdam steht bei halb Europa auf dem Einkaufszettel, unter anderem dem FC Barcelona.

Sollte Matthijs de Ligt nicht zu bekommen sein, würde sich Juventus dem Vernehmen nach um Milenkovic bemühen.

Zwar dürfte auch Milenkovic kein Schnäppchen werden, allerdings haben die beiden Traditionsvereine zuletzt Geschäfte (Marko Pjaca, Federico Bernardeschi) miteinander gemacht, die Atmosphäre ist zwischen den Klubs ist gut.