Klopps Weg aus der Krise: "Auf die Basics fokussieren"

Sportinformationsdienst
16.01.2023 - 16:17 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

Klopp und die Reds am Dienstag im FA-Cup gefordert
Klopp und die Reds am Dienstag im FA-Cup gefordert - Foto: AFP/SID/GLYN KIRK

Teammanager Jürgen Klopp will den FC Liverpool mit einfachen Mitteln aus der Krise führen. "Ich bin nicht zum ersten Mal in einer solchen Situation.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Teammanager Jürgen Klopp will den FC Liverpool mit einfachen Mitteln aus der Krise führen. "Ich bin nicht zum ersten Mal in einer solchen Situation. Wir müssen uns auf die Basics fokussieren", sagte der 55-Jährige am Montag: "Alles im Fußball startet mit solider Defensive. Das müssen wir wieder hinbekommen und kompakter stehen."

Am Samstag hatte er in der Liga mit Liverpool ein 0:3 bei Brighton & Hove Albion kassiert, er könne sich "an kein schlechteres Spiel erinnern", hatte Klopp festgestellt. "Das Gute im Fußball ist aber, dass es immer eine neue Chance gibt. Aber natürlich macht es das Brighton-Spiel nicht besser", sagte er nun mit Blick auf das Wiederholungsspiel in der dritten Runde des FA-Cups am Dienstag (20.45 Uhr/DAZN) bei den Wolverhampton Wanderers.

Er werde "die bestmögliche Mannschaft" aufstellen und einige Wechsel vornehmen, sagte Klopp: "Am leichtesten wäre, ihnen zu sagen, dass sie die Suppe auslöffeln müssen. Aber ich habe eine Verantwortung, wir werden Änderungen machen und brauchen frische Beine."

Grundsätzlich, so Klopp, "performen wir in dieser Saison viel zu selten auf unserem Niveau". Daraus werde intern kein Geheimnis gemacht. "Wir sind sehr klar in der Ansprache und wir verstecken uns nicht", betonte der Deutsche, der in der Liga mit seinem Team nur auf Platz neun liegt. 

Nicht nur bei Brighton hätten seine Spieler dem Gegner viel zu viel Raum gelassen, in den falschen Situationen auf Pressing gesetzt und wären selbst nicht kompakt angelaufen. "Wir müssen Lösungen finden, schon seit einigen Wochen, das ist klar. Vielleicht habe ich es nicht genug erklärt, auf jeden Fall haben wir es auf dem Platz nicht umgesetzt", sagte Klopp.

Beim Duell mit den Wolves erwartet der frühere Bundesligatrainer nun erneut eine harte Aufgabe. Beim ersten Duell am 7. Januar waren die favorisierten Reds in Liverpool nicht über ein 2:2 hinausgekommen, daher geht es nun ins Wiederholungsspiel. "Es wird ein langer Weg gegen sie. Die Wolves haben bei uns gut gespielt, und sie haben am Wochenende gewonnen."