Remis gegen Frankfurt: Antonio Conte hadert mit Chancenverwertung von Tottenham

Thomas Schmidt
05.10.2022 - 11:43 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Antonio Conte
Antonio Conte war mit der Darbietung seiner Mannschaft gegen Eintracht Frankfurt überwiegend zufrieden - Foto:

Antonio Conte (53) zeigte sich nach dem Unentschieden von Tottenham Hotspur gegen Eintracht Frankfurt in der Champions League zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, bemängelt allerdings die ausbaufähige Chancenverwertung.

"Wenn ich etwas finden muss, das wir verbessern müssen, müssen wir natürlich mehr Kaltschnäuzigkeit zeigen. Wenn man sich in solchen Spielen Chancen erspielt, muss man sie nutzen. Wenn Sie nicht treffen, gewinnen Sie nicht", erklärte der Italiener nach dem torlosen Remis bei Eintracht Frankfurt.

Die Spurs hatten in Frankfurt ein deutliches Plus an Ballbesitz und gespielten Pässen zu verzeichnen, konnten aus ihrer Überlegenheit aber keinen Profit schlagen. Tabellenführer der Gruppe D bleibt Sporting Lissabon (6 Punkte) vor den Spurs und den Hessen (beide 4) und Olympique Marseille (3).

Antonio Conte glaubt im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale an Spannung bis zum Schluss. "Ich habe immer gesagt, dass es in dieser Gruppe eine tolle Balance gibt. In jedem Spiel kann jedes Team Punkte gewinnen oder Punkte verlieren", so der ehemalige Meistermacher von Juventus Turin, Chelsea und Inter Mailand.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys